Junge Setzlinge ragen aus der Erde.

Internationale Fachkonferenz mit Expertenbeiträgen, Diskussionen und Workshops zum Thema Klima und Bildung für nachhaltige Entwicklung

„MACHEN IST WIE WOLLEN – NUR BESSER! FROM KNOWLEDGE TO ACTION: ESD VERSUS CLIMATE CHANGE“

Im Rahmen der Weltklimakonferenz findet am 14. November 2017 die internationale Fachkonferenz „Machen ist wie Wollen – nur besser! From Knowledge to Action: ESD versus Climate Change“ in der Bundeskunsthalle in Bonn statt. Wie der Titel bereits verrät, setzt sich die Veranstaltung thematisch mit der spannenden Fragestellung auseinander, wie es gelingen kann, Bildungspolitik und Bildungspraxis so auszurichten, dass zum einem Faktenwissen über den Klimawandel vermittelt werden kann, heutige und zukünftige Generationen aber auch die notwendigen Kompetenzen erlangen können, um sich aktiv für den Erhalt der Erde einsetzen und das eigene Handeln reflektieren zu können.

Neben Expertenbeiträgen und Diskussionen, moderiert von Ralph Caspers, haben die Teilnehmenden die Möglichkeit sich aktiv in verschiedenen Workshops zum Thema Klima und Bildung für nachhaltige Entwicklung einzubringen.

 

Expertenbeiträge

Wir freuen uns auf internationale und nationale Expertenbeiträge aus Bildungsministerien, Nichtregierungsorganisation sowie der Wissenschaft:

  • Prof. Dr. Mojib Latif,
    Meteorologe und Klimaforscher
  • Heidi Weidenbach-Mattar,
    Ständige Vertreterin des Generalsekretärs der Kultusministerkonferenz
  • Dr. Maik Hosang, 
    Philosoph und Zukunftsforscher
  • Martin Kaiser,
    Geschäftsführer von Greenpeace Deutschland
  • Prof. Dr. Vanessa de Oliveira Andreotti,
    Canada Research Chair in Race, Inequalities and Global Change
  • und vielen mehr!

 

Abendveranstaltung

Ab ca. 19:00 Uhr haben Sie die Möglichkeit an unserer Abendveranstaltung teilzunehmen und gemeinsam mit uns einen erfolgreichen Tag ausklingen zu lassen.

14. November 2017

Bundeskunsthalle, Bonn
Friedrich-Ebert-Allee
53113 Bonn

Beginn: ca. 10:00 Uhr
Ende: ca. 17:30 Uhr

Anmeldung

Wir bitten Sie, sich bei Interesse für einen oder beide Teile der Veranstaltung anzumelden.

Ein Link zur offiziellen Anmeldung wird voraussichtlich Mitte September hier an dieser Stelle zur Verfügung stehen. Die Teilnahme ist kostenlos.